Die Kreuzkirche in Düsseldorf, erbaut nach den Plänen des Regierungsbaumeister Schleicher, wurde im Jahr 1910 eingeweiht. Die seitdem mehrfach veränderte Kirche erlebte im Jahr 2005 eine umfassende Sanierung des Kircheninneren.
Durch die Demontage nachträglicher Einbauten ist der ursprüngliche Kirchenraum wieder erkennbar, unterstützt wird der Raumeindruck durch die Erneuerung der Beleuchtung. Ferner erfolgte der Austausch des Bodenbelags, die Ertüchtigung der vorhandenen Technik sowie Aufarbeiten und Ergänzen der Möblierung.

 

    
 

vertreten in baukunst-nrw.de. - dem Führer zur Architektur und Ingenieurbaukunst in NRW