„Damenbad“.
Beim Umbau wurde die Anordnung der Sanitärobjekte geändert. Entstanden ist eine offene Gestaltung mit großer bodenebener Dusche, versteckt liegendem WC und Einbauwaschtisch; der Zugang erfolgt über eine Glasschiebetüre.